Mitglieder Aktionen und Treffs Aktuelles Presse und TV Termine Partner Gästebuch
Startseite Aktuelles

Aktuelles


Disclaimer Kontakt Impressum

Aktuelles

Dienstag, 24. Dezember 2013 - 16:21 Uhr

Donnerstag, 12. September 2013 - 22:05 Uhr
„Mediendengeler“ beeindruckt von Technik im neuen RZ-Druckhaus

-hge- Am Donnerstag, 12. September 2013, besuchten die „Mediendengeler“ das neue Druckhaus der Rhein-Zeitung. Das neue Druckhaus ist inzwischen fast eineinhalb Jahre in Betrieb und stellt einen Meilenstein in der Drucktechnik dar.
Nach einem kleinen Imbiß, folgte eine Filmvorführung über die Arbeitsweise der Rhein-Zeitung. Unter anderem wurde in diesem Film die Technik im neuen Druckhaus detailliert vorgestellt.
Anschließend konnten Fragen gestellt werden, welche ausführlich beantwortet wurden. Nun wurde es Zeit die Redaktion zu besichtigen. Aufgrund der räumlichen Entfernung, die Redaktion ist nicht in das Druckhaus umgezogen, gab es eine live Videoschaltung zum leitenden Redakteur in die August-Horch-Straße ins Koblenzer Industriegebiet. Während der Liveschaltung konnten die „Mediendengeler“, zu sehen, wie die letzten Änderungen an der Freitagsausgabe vorgenommen wurden.
Im weiteren Verlauf der Führung wurden das Papierlager und der Leitstand besichtigt. Hier werden die in der Redaktion gestalteten Zeitungsseiten auf Druckplatten ausgedruckt und direkt in die in die benachbarten Druckmaschinen eingelegt. Was früher, als das Druckhaus noch in der August-Horch-Straße war, mit vier Druckmaschinen gedruckt wurde, übernehmen nun nur zwei Druckmaschinen. Aus den Druckmaschinen werden die fertig sortierten Zeitungen zum Versand geleitet.
Nach einer eindrucksvollen Führung durch Bernd Mette, bedankten sich die „Mediendengeler“ mit einem guten Tropfen für die Führung. Inzwischen war die Zeitung für den darauf folgenden Freitag, den 13. September fertig und die Teilnehmer konnten die ersten Exemplare mit nach Hause nehmen.

Foto: Mediendengeler/Hans Geisen

Montag, 1. Juli 2013 - 21:37 Uhr

Montag, 13. Mai 2013 - 22:04 Uhr

Montag, 25. März 2013 - 21:46 Uhr

Montag, 24. Dezember 2012 - 16:00 Uhr
FRÖHLICHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES NEUES JAHR 2013 ...

Wir wünschen Euch von Herzen
viele Tage ohne Schmerzen,
den Himmel mit viel Sternenlichtern,
und ein Lächeln auf Euren Gesichtern.

Wir wünsche. Euch nur Freud, kein Leid
und immer das Gefühl der Geborgenheit.
So soll es sein zu diesem Feste
und auch für das kommende Jahr - nur das Beste.

(Unbekannt)

... wünschen Euch liebe Koblenzer Karnevals- und Möhnengesellschaften, Freunde, Gönner und Sponsoren sowie allen Medienvertretern der Koblenzer Presse der Pressesprecherstammtisch Koblenzer Karnevals- und Möhnengesellschaften - MEDIENDENGELER.

Auf ein persönliches Wiedersehen mit Euch und Ihnen in der Session 2013, in der "Kowelenzer Faasenacht", sowie auch außerhalb der "fünften Jahreszeit", freuen wir uns!

Donnerstag, 7. Juni 2012 - 21:53 Uhr
„Mediendengeler meets Medienklaafer“

-hgj- Als Freunde unter Freunden, fühlten sich die Koblenzer „Mediendengeler“, die heute Abend Gäste des Pressesprecherstammtisches Kölner Karnevalsgesellschaften von 1997 waren und von ihrem Kölner Pedant den „Medienklaafern“ begrüßt wurden, wie man es sich nicht schöner hätte vorstellen können.
Den Anstoß hierzu, gab im Laufe der vergangenen Session Georg Steinhausen als „Baas“ (1. Vorsitzender) der „Medienklaafer“, der die Einladung der derzeit 33 im „Medienklaaaf“ angeschlossenen Kölner Gesellschaften gegenüber „Schosch“ Jäckel als Sprecher und Vorsitzender der „Mediendengeler“ aussprach.
Allzu gerne nahm „Schosch“ Jäckel, der die Mitglieder des Kölner Stammtisches durchs seine überregional karnevalistische Berichterstattung seit Jahren kennt, die Einladung an, so daß es am heutigen 6. Juni hieß „Kowelenz goes Kölle“ oder „Mediendengeler meets Medienklaafer“.
Bedingt durch das verlängerte Wochenende und einige runde Geburtstage konnten die Koblenzer Pressesprecher nur mit der kleinen Anzahl von sieben statt 23 amtierenden und ehemaligen Pressesprechern sowie Gründungsmitgliedern anreisen. So setzte man sich vom Schängel in Richtung Dom in Bewegung um pünktlich beim Gastgeber zu erscheinen. Bei leckeren Salaten Berner Würstchen im Speckmantel, mexikanisch-indonesischen Hühnergrillis, marinierten Spanferkelkotelett, Wildschweinbratwurst ausreichend Kölsch konnte man(n) und frau sich nicht nur „kulinarisch op Kölsch“ verwöhnen lassen, sondern auch angeregt über die närrischen Belange und Anforderungen eines jeden Pressesprechers auf der Terrasse des „Colonia Forum“ am Ufer der Kölner Altstadt unterhalten.
Sowohl in Köln wie Koblenz gehören Medienpräsenz und eine ausgewogene Berichterstattung einer jeden Karnevals- und Möhnengesellschaft und des Karnevals in allen Medien zu A und O. So sahen Koblenzer wie Kölner, daß es in beiden Städten nicht nur regionale Eigenheiten gibt, sondern auch das was in Köln gut und wichtig ist, nicht ausschlaggebend für Koblenz sein muß. Natürlich gilt dies auch im Umkehrschluß und Parallelen sind zu genüge zu finden.
„Medienklaafer“ wie „Mediendengeler“ sind allesamt Rheinländer, aber regional dennoch auf ihre Heimat und deren karnevalistisches Treiben fixiert. Dennoch weisen beide recht viele Gemeinsamkeiten auf, wie in der Weltstadt Köln oder in der Rheinland-pfälzischen Metropole an Rhein und Mosel, so beispielsweise mit der Reformation der heutigen „Kowelenzer Faasenacht“ seit 1824 und bereits ein Jahr früher des „Kölsche Fastelovends“ oder den Bräuchen von Sitzungen und des Straßenkarnevals.
Auf jeden Fall steht eines fest, daß sich „Medienklaafer“ wie „Mediendengeler“ auf den (Kennenlern-)Abend untereinander gefreut haben und sich gerne hiernach wiedersehen möchten. Die Medienarbeit der beiden Pressesprecherstammtische sind auf jeden Fall unter Dom wie auch am Schängel-Brunnen so wichtig und für viele Gesellschaften extenziell, um endlich mit dem nicht existierenden Konkurrenzgedanken zu anderen Gesellschaften zu brechen und gemeinsam fürs schönste Brauchtum das wir einmal besitzen und pflegen, Erfahrungen auszutauschen, ldeen zu entwickeln und diese mit allen Medienpartnern für die fünfte Jahreszeit übers gesamte Jahr zu bündeln.
Nichtsdestotrotz, steht ein Wiedersehen an, wobei die „Mediendengeler“ dann die Ausrichter sind, um die „Medienklaafer“ mal auf rheinische, mal auf moselländische Art in ihrem Koblenz begrüßen zu können. lm Übrigen, wird es sicherlich auch zu weiteren Kontakten während der „fünften Jahreszeit“ und darüber hinaus kommen, die möglicherweise sogar übergreifend in den Gesellschaften die Bande zwischen „Kowelenz und Kölle“ enger knüpfen.

Quelle (Foto): www.niki.siegenbruck.de

Mittwoch, 28. März 2012 - 22:08 Uhr

Mittwoch, 28. März 2012 - 22:08 Uhr

Sonntag, 25. Dezember 2011 - 15:11 Uhr
FRÖHLICHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES NEUES JAHR 2012 ...


Das Jahr neigt sich dem Ende zu
mit der willkommnen Weihnachtsruh`.

Und auch Ihr, `s ist keine Frage,
verdient ein paar besinnliche und ruhige Tage.



... wünschen Euch liebe Koblenzer Karnevals- und Möhnengesellschaften, Freunde, Gönner und Sponsoren sowie allen Medienvertretern der Koblenzer Presse der Pressesprecherstammtisch Koblenzer Karnevals- und Möhnengesellschaften - MEDIENDENGELER.

Auf ein persönliches Wiedersehen mit Euch und Ihnen in der Session 2012, in der "Kowelenzer Faasenacht", sowie auch außerhalb der "fünften Jahreszeit", freuen wir uns!

Ältere Beiträge

Anmelden

Brief des Ehrenbaas der Medienklaafer

Geschätzte Mitglieder der Koblenzer Karnevals - und Möhnengesellschaften,
liebe Mediendengeler.

Mit großer Freude habe ich von der Gründung des:
„Stammtisches der Pressesprecherinnen und Presseprecher der Koblenzer Karnevals - und Möhnengesellschaften“
die
„Mediendengeler“
,
erfahren und möchte Ihnen zu diesem Entschluss von Herzen gratulieren.

Mögen Ihre Vorhaben wie die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit und die Bestimmung von Qualitätsstandards große und bunte karnevalistische Blüten tragen und jeden Mediendengeler zum gewünschten Erfolg in seinem karnevalistischen Engagement führen.So wünsche ich Ihnen für Ihre Arbeit positive Zeilen auf Papier und im Netz, farbenfrohe Auftritte
in allen Sendungen und Formaten der TV Landschaft und viele lustige Hörfunkerlebnisse. Vermeiden sie Enten und Fettnäpfchen und genießen sie getreu ihrem Sessionsmotto 2007/08 „Kowelenz, dat Herz der Welt an Faasenacht zesammenhält“
eine schöne und erfolgreiche Sessionen.

„An dem Brauchtum lasst uns halten
eingedenk der Eigenart
das die Welt nur kann gestalten
wer die Werte sich bewahrt „

Getreu diesem Koblenzer Zitat beglückwünsche ich alle Mediendengeler für ihr glückliches Händchen bei der Wahl ihres 1. Vorsitzenden.

„Schosch“ Jäckel nicht nur ein Hüter des Brauchtums, sondern auch weit über die Grenzen Koblenz hinaus ein geschätzter Partner, ein Kenner der Rheinischen Szene und ein sehr lieber und guter Freund.

Kowelenz Olau und Kölle Alaaf

Ralf Neuburg
Ehrenbaas